EcoSEC Ambient System

Basislinien-Stabilität

Dauer bis zum Erreichen der Basislinien-Stabilität

Beim EcoSEC GPC-System wird die RI-Basislinie als stabilisiert angesehen, wenn die Signalverschiebung 1x10-7 RIU/h oder weniger beträgt (bei Verwendung von THF mit einer Durchflussmenge von 1,0 mL/min). Wird ein neuer Satz von Säulen manuell in das EcoSEC GPC-System eingesetzt und der Durchfluss gestartet, so stellt sich eine stabile RI-Basislinie innerhalb von 80 - 90 Minuten ein. Wird ein neuer Satz von Säulen online mittels des Säulenschaltventils aktiviert, so stabilisiert sich die Basislinie innerhalb von 15 Minuten. (Versuchsbedingungen: THF, 35 °C, 0,35 mL/min, 20 Minuten Vorwärmzeit bei 50 % Durchfluss). Auf der folgenden Abbildung wird die erwähnte Zeitersparnis von 65 - 75 Minuten deutlich, die bis zur Erhaltung einer stabilen Basislinie mit Säulen erzielt werden kann, wenn die Säulen nicht manuell, sondern mit dem Säulenschaltventil umgeschaltet werden.

 

Überlagerung der Signale des Brechungsindex-Detektors während der Äquilibrierung im Anschluss an einen Säulentausch mit Säulenschaltventil (blau) und ohne Säulenschaltventil (rot)

Baseline_Stability_fig1.png